Springe zum Inhalt

Mindful-Tennis

Mindful-Tennis - Die Kunst, mit Achtsamkeitstraining gelassener Tennis zu spielen.

Stefan Barthmann Mental- und Achtsamkeitstrainer
Stefan Barthmann
Achtsamkeitstrainer

Jedes Spiel besteht aus zwei Teilen: Im äußeren Spiel geht es um Technik, Taktik, Koordination und Konditon. Konzentrationsschwäche, Selbstzweifel und Selbstkritik sind dagegen Teil der Spiele im Inneren. Dieser zweite Part wird meist unterschätzt, und doch ist er auf dem Spielfeld der ausschlaggebende. Mach Dir bewusst: Der größte Kritiker bist Du selbst! Dieser nimmt Dir die Lockerheit und Freude am Spiel. Deinen Kritiker wahrzunehmen, zu benennen und wieder gehen zu lassen, bringt Dir den ersten „Satz“.

Ärgere ich mich über den verschlagenen Ball, bin ich bereits ins Hintertreffen geraten. Es fehlt mir an Konzentration und Energie für den nächsten.“

Mit Achtsamkeit trainierst Du Deine Konzentration und förderst den eigenen wertschätzenden Umgang mit Dir selbst.

MINDful-Tennis: Raus aus dem Denken und Werten – rein in den spannenden Lernprozess des konzentrierten, fokussierten und bewertungsfreien Beobachtens.

Warum „RAT-SCHLÄGE“ nicht weiterhelfen:

Unsere „Rat-Schläge“ und Bewertungen führen dazu, dass wir zu viel im Kopf und damit beim Denken sind. Das nimmt uns die Lockerheit und führt zu Verkrampfungen und Verspannungen. Verspannen wir, wird unsere Sichtweise enger, die Freude am Spiel geht verloren. Siege im inneren Spiel bringen wertvollen Gewinn an Spielfreude. Sie tragen wesentlich zu späteren Erfolgen bei – auf dem Tennisplatz und im Leben. Nehmen Sie Ihren inneren Kritiker wohlwollend an die Leine!
StefanBarthmann__558StefanBarthmann__563
Um punktgenau am Ball zu sein, muss ich die Konzentration für das Hier und Jetzt aufbringen. Nur dann werde ich dem Gegner standhalten und etwaige Achtsamkeitsfehler des Gegenübers nutzen können. Achtsamkeitstraining wirkt damit doppelt!

Übung

Beobachte, wie Kinder das Laufen lernen. Was machen sie konkret? Werfen sie schnell die „Flinte“ ins Korn, wenn es nicht gleich klappt? Nimm die Ausdauer und Geduld der Kinder wahr und frage Dich: Mit wie viel Geduld erlaubst Du Dir als Erwachsener zu lernen?

Mehr Details gewünscht?

Unser Mitglied des TC Hainstadt, Stefan Barthmann, ist gelernter Bankkaufmann, Achtsamkeitstrainer sowie TouchLife-Praktiker. Sein Leitbild lautet:

„Achtsamkeit hilft mir, besser auf mich und andere aufzupassen.“

Um das Leben genießen, Freude empfinden und in gelungenen Beziehungen leben zu können, müssen wir unsere Sinne wach halten. Negativer Stress im Alltag und Beruf schränkt unsere Wahrnehmung ein. Einfühlungs- vermögen, Dankbarkeit und Freude können schnell verloren gehen. Achtsamkeit schützt uns davor und trägt dazu bei, bewusster im Hier und Jetzt zu leben.

Lass Dich von dieser Einführungen inspirieren und erlebe eine neue Kultur der Wertschätzung und Achtsamkeit in Beruf und Alltag. Hier kannst Du Kontakt mit Stefan Barthmann aufnehmen:

Weiter zur Homepage von Stefan Barthmann geht es hier

Folge uns auf Facebook oder sende uns eine E-Mail:
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.