Springe zum Inhalt

Tennislegenden beim TC Hainstadt

Alle waren sie vertreten: die Tennislegenden der Welt:

Um Menschenansammlungen während der Coronapandemie zu vermeiden und die allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten, hat sich das Clubmaster-Team (Tanja Fettel, Sabine Jaschik, Lisa Limbach, Jens Bodensohn und Johannes Böhn) des TC Hainstadt eine völlig neue Freizeiturnierform einfallen lassen.

Die Teilnehmer wurden in Teams mit bis zu 5 Personen mit jeweils einem Team-Captain eingeteilt. Namensgeber des jeweiligen Teams war eine Tennislegende der vergangenen Jahrzehnte. So gab es z.B. das Team Björn Borg, Chris Evert, Steffi Graf, Boris Becker etc.. Jedes Team spielt ein frei zu stellendes Doppel oder Mixed in einem Zeitraum von 4 Wochen gegen alle anderen Teams. Das Clubmaster-Team informierte mit aktuellen Tabellen wöchentlich über die Position der einzelnen Mannschaften.

Am vergangenen Samstag wurde ein großes und ein kleines Finale der Final Four ausgespielt. Sieger wurde das Team McEnroe mit Gila Aufhammer-Ochmann,  Kathrin Reiber, Frank Blumör und Johannes Böhn. Sie besiegten im Endspiel Team Pete Sampras mit Daniela Wittmann, Verena Wollitz, Bernd Herbort und Jens Bodensohn.

Das Turnier, bei dem der Spaß und das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund standen, machte allen Teilnehmern Lust auf mehr. Eine Wiederholung ist für die nächste Saison fest eingeplant.

Folge uns auf Facebook oder sende uns eine E-Mail:
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.