Springe zum Inhalt

Spannende Matches beim Tennis-Mainpokal des TC Hainstadt

Sieben Tage kämpften die Teilnehmer des Tennis-Mainpokals um die Trophäen. Bei strahlendem Sonnenschein, aber auch bei dauerhaftem Nieselregen wurden die Begegnungen des Tennis-Mainpokals der Vereine TC GW Zellhausen, TG Zellhausen, TKK Klein-Krotzenburg, TC TSG Mainflingen, SF Seligenstadt, 1. TC Klein-Krotzenburg, TC Froschhausen, SV Germania Steinheim, TC Hainstadt in den vergangenen Tagen ausgetragen.

Der besondere Charme der Veranstaltung, auch unter dem Motto „Tennis unter Freunden“, kam nicht zu kurz. Oft wurde ausgiebig bis in die Nacht hinein über die Matches diskutiert.

Vor einer vollen Zuschauerterrasse fanden die Finalmatches am 01. Mai statt.

Drei Titel erkämpfte der Veranstalter TC Hainstadt. Es siegten Ralf Weber (Herren 50), André Schitter/Reimund Korb (Herren 50 Doppel) und Sabine Jaschik/Kerstin Kaiser (Damen Doppel). 

Nur positives Feedback erhielt die Turnierleitung (Johannes Böhn, Annika Fröhlich, André Jansen, Simone Müller, André Schitter und Renate Wittmann), die trotz einiger Wetterkapriolen mit gekonnter Souveränität das Turnier leitete.

Den Pokal der Vereinswertung, eine Wertung für den erfolgreichsten Verein und demjenigen mit den meisten Teilnehmern, holte sich der TC Hainstadt knapp vor dem 1. TC Klein-Krotzenburg und den Sportfreunden aus Seligenstadt.

Andzelika Sabel (1. TC Klein-Krotzenburg) heißt die Siegerin bei der Damen 40 Konkurrenz. Sie setzte sich im Endspiel mit 6:1, 7:6 gegen Cornelia Puth-Metzner (TSG Mainflingen) durch. Im Match um den dritten Platz siegte Claudia Süßmann (TC Froschhausen) gegen Heike Schmidt (1.TC Klein-Krotzenburg) 6:2, 6:0.

In der Disziplin Damen 50 Einzel spielte Gertrud Grein (TS Klein-Krotzenburg) ihre ganze Routine aus und beherrschte die Gegnerinnen. Auf den weiteren Plätzen folgten Simone Schrauder, Sabine Atrott (beide 1. TC Klein-Krotzenburg) und Uschi Brunn-Schweitzer (SF Seligenstadt).

Die als an Position 1 und 2 gesetzten und als Turnierfavoriten gestarteten Alf Daubner (SF Seligenstadt und Matthias Press (TG Zellhausen) bestritten das Finale der Herren 30. Zuvor setzten sich Press überraschend knapp im Championstiebreak des 3. Satzes gegen einen unerschrocken aufspielenden Marco Neuberger (1. TC Klein-Krotzenburg) durch. Alf Daubner siegte gegen Phillip Treuter (TG Zellhausen) 6:4, 6:2 im Halbfinale. Das Endspiel entschied Matthias Press 6:4, 6:3 für sich.

Ein rein Hainstädter Endspiel bestritten die Herren ab 50 Jahren im Einzel. Während André Schitter zwei knappe Matches auf dem Weg zum Finale für sich entscheiden konnte, gab Ralf Weber keinen einzigen Satz ab.

Er dominierte dann auch das Endspiel und siegte 6:1, 6:1. Ronald Jäschke entschied im vereinsinternen Duell des 1. TC Klein-Krotzenburg gegen Matthias Atrott das Spiel um den dritten Platz für sich.

Die beiden Finalisten der Herren 60 Konkurrenz, Roland Mayer (TC GW Zellhausen) und Armin Bemm (1. TC Klein-Krotzenburg), gewannen jeweils knapp, bei widrigen Wetterbedingungen, ihre Halbfinals im Championstiebreak des dritten Satzes. Im Finale setzte sich der Turnierfavorit Armin Bemm 6:3, 7:6 gegen Roland Mayer durch. Den dritten Platz belegte Rupert Steegmüller (SF Seligenstadt).

Die Dominanz der Herren 50 aus Hainstadt zeigte sich auch im Herren 50 Doppel. Hier trafen die Hainstädter Paarungen André Schitter/Frank Grün auf Reimund Korb/Ralf Weber. Mit 6:1, 6:4 siegten Schitter/Grün.

Den dritten Platz belegte die Paarung vom 1. TC Klein-Krotzenburg Matthias Atrott/Michael Plock.

Ein spannendes Match, das erst im Champions Tiebreak entschieden wurde, lieferten sich Rafaela Hägele/Julia Höhmann (1. TC Klein-Krotzenburg) mit Sabine Jaschik/Kerstin Kaiser (TC Hainstadt) im Damen Doppel. Die Paarung aus Hainstadt entschied die Partie mit 10:4 im Champions Tiebreak für sich und setzte damit die Erfolgsgeschichte der Hainstädter Damen-Doppel fort. Den dritten Platz belegten Gila Aufhammer-Ochmann/Verena Wollitz ebenfalls vom TC Hainstadt.

Im Herren Doppel setzten sich erwartungsgemäß die top-gesetzten Vertreter der TG Zellhausen Matthias Press/Heiko Weitz gegen die Youngsters der Sportfeunde Seligenstadt Manuel König/Fynn Daubner 6:3, 6:1 durch. Ebenso wie sein Vater Alf Daubner bei den Herren 30 belegte Fynn mit seinem Doppelpartner den 2. Platz. Oliver Gaksch und Stefan Harrer (TC Froschhausen) gewannen mit 7:6, 6:3 gegen Yannick Studer/Jan Mattheis (TSG Mainflingen) und erzielten den dritten Platz.

Das traditionell hervorragend besetzte Feld im Mixed entschieden Nadine Kidd/Benn Rachor (TC GW Zellhausen) gegen die Routiniers aus Hainstadt Kerstin und Matthias Kaiser mit 6:1, 3:6, 10:3 für sich. In einer hochklassigen Partie konnte der 15-jährige Benn Rachor die Akzente vor allem beim Netzspiel setzen. Kaiser/Kaiser kämpften sich in den Matchtiebreak, mussten aber hier die Überlegenheit der Gegner anerkennen. Platz 3 erreichte das Duo Antje Dukatz/André Schitter (TC Hainstadt) mit 6:1, 6:1 gegen Simone Schrauder/Ronald Jäschke (1. TC Klein-Krotzenburg).

Folge uns auf Facebook oder sende uns eine E-Mail:
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.